ein Weinmenü – zwischendurch

Das kleine, feine Weinmenü von Samstag, dem 1. Juni, 19 Uhr
incl. hochspannender Weinbegleitung:

  • Gruß aus der Küche:
    Tatar von hausgebeizten Saibling aus dem Eußerthal | zweierlei Rhabarber
    2022 Riesling „120 NN“, VDP-Weingut Odinstal (Biodyn)
  • Spaghetti von weißem und lila Kohlrabi | Wildkräuter | Melone | Kresse | vom Kohlrabi-Grün gefärbtes Sauerrahm-Mascarpone-Eis
    2021 Grauburgunder MT (Rosé, maischevergoren, Weingut Theo Minges
  • weißer & grüner Spargel | Frischkäse-Ravioli | Estragon | Sauce Café de Paris | Parmesan
    2021 Grünfränkisch trocken, Böchinger Rosenkranz, Bio-Weingut Heiner Sauer
  • gegrillte Rehkeule aus der Jagd von Hans & Valentin Rebholz | geschmorter Mangold | Kräuter-Kartoffel-Gnocchi | getrocknete Tomaten & schwarze Oliven | Rotweinsauce
    2020 Spätburgunder „R“ trocken, VDP-Weingut Ökonomierat Rebholz (Biodyn)
  • Tonkabohnen-Panna-Cotta | Aprikosenfruchtspiegel | Erdbeeren | Minze & Salz-Pistazien
    2017 Riesling Beerenauslese (edelsüß), Weingut Marius Meyer

Dieses Menüs kostet 110 € / Person, 4-Gänge-Menü incl. Weinbegleitung 45 cl, auch zum Gruß aus der Küche, Wasser, Kaffee.
Anmeldung erforderlich, gern per Email.


unser nächstes Weinmenü

Samstag, 6. Juli 2024 „Pfalz kann Bio und Biodynamik“ mit Sven Leiner, Ilbesheim und Andreas Schumann (VDP-Weingut Odinstal), Wachenheim.

Sven Leiner und Andreas Schumann sind Maßstäbe setzende Bio-Dynamik-Winzer der Pfalz, obendrein sind die beiden befreundet. Der eine kommt mit seinen Weinen vom warmen kleinen Kalmit, der andere von den höchstliegenden Weinlagen der Pfalz, oberhalb von Wachenheim. Der Respekt vor der Natur und dem kontrollierten Nichtstun im Keller ist ihnen gemeinsam.
Wir begleiten die Weine mit einer kreativen sommerlichen Küche mit frischem Gemüse aus Zeiskam und Fisch und Fleisch aus dem Eußertal. Nur beim Oktopus wurden wir schwach, Fisch und Meeresfrüchte aus dem Salzwasser müssen gelegentlich auch ‚mal sein.

Mehr Infos zum Weinmenü (Speisen und Weine)
PS. Es sind noch Plätze frei und aktuell sogar Zimmer/Appartements


neue Jahrgänge für Grauburgunder und Scheurebe verfügbar

2023 Grauburgunder „vom Kalk“ trocken – 9,80 €
wir finden: sensationell gelungen!
Unser 2023 ist erstmals spontan vergoren: Deswegen dominieren burgundische Aromen, weniger Fruchtaromen, er hat ein gutes Volumen (12,5% vol. Alkohol) , und zeigt sich im Mund recht geschmeidig, dazu bietet er feine Fruchtaromen und feine erfrischende Säure und – in Ansätzen – schon seine kalkige (Boden-)Herkunft. Unser Grauburgunder ist ein perfekter Vertreter seiner Traubensorte „Grauer Burgunder“.
Aus Burgund wissen wir: Kalkböden sind ideal für Burgunderrebsorten. Unser Grauburgunder kommt gleich aus drei Lagen mit unterschiedlichem Kalk. Obwohl 2023 bei vielen Betrieben die Traubensorte Grauburgunder Probleme bereitete (mit mangelnder Reife und Fäulnis) konnten unsere Trauben top-gesund und optimal reif geerntet werden. Einen kleinen Teil des Weins haben wir im Holzfass ausgebaut (keine Angst: keine Holzaromen), sodass unser Wein schon recht entwickelt trinkt.

2023 Scheurebe trocken – 9,80 €
Von einer Scheurebe erwartet man exotische Frucht. Genau das bietet er mit Aromen von Mango und Maracuja. Er bietet auch die klassische Frische mit feiner Säure und ausreichend Volumen.
Ein toller Trinkwein mit nur 12 % vol. Alkohol und ideal zu sommerlicher, fruchtig-asiatischer (Ingwer, Zitronengras, Kaffir-Limettenblatt) Küche.
Basis des Weins waren topgesunde Trauben, die im Frühsommer zusätzlich ertragsreduziert wurden (Traubenhalbierung).

weiterhin erhältlich:
2020 Rotweincuvée trocken – vom Muschelkalk – 10 €
Merlot & Spätburgunder
Hier trifft nun Pfälzer Spätburgunder auf Merlot, der auch hier in der Pfalz heimisch wird. Der Wein verbrachte nun fast zwei Jahre im Holz und Tank, wurde im Dezember 2022 gefüllt. Farbe, Gerbstoff, Fülle und dunkle Frucht des Merlot gehen eine Verbindung mit feinem Spätburgunder ein. Wahrscheinlich unser bisher bester eigener Rotwein!

 

 


neue Ausstellung in unserem Wintergarten

Anna Schaberick: SKULPTUR IM BILD

Anna Schaberick deckt ein breites Spektrum der Kunst ab und ist sowohl als Malerin wie auch als Bildhauerin tätig. In der Malerei arbeitet sie mit fast allen erdenklichen Materialien wie Acryl, Sand, Rost und Asche und setzt in der Bildhauerei Metall, Beton, Holz und Bronze ein.

In ihren aktuellen Werken widmet sie sich  der Skulptur im Bild, wobei sie Plastiken auf eindrucksvolle Weise mit Malerei kombiniert.

Das Ergebnis ist eine Komposition von Malerei, Grafik und Skulptur in einer spannungsreichen Mischung aus unterschiedlichen Materialien.


Auch hier dabei!

nun im

Der Feinschmecker 8/2022
in der Beilage
„Spezial: Wein & Reisen – 10 Deutsche Weinregionen im Fokus“

Für die Pfalz gehören wir zu den drei auserwählten Objekten in der  Kategorie „Schlafen“.


Wir sind dabei!

„Hotels
zum Verlieben –
45 einzigartige Orte und Ihre Gastgeber“
Zeitverlag 2021