Unsere eigenen Weine

J u l i u s    i n   d e r   P f a l z

2021 Scheurebe trocken – 9,50 €
Jahrgangsbedingt mit 12,5 %Vol. Alkohol ein wenig leichter als in den vergangenen Jahren, also trinkfreudiger; im Duft Blüten, dann ein Fruchtkorb mit Johannisbeere, reifer Birne, exotischen Früchten, wie Grapefruit; sehr ausgewogen.

2021 Grauburgunder trocken – 9,50 €
Wir wollten einen vielschichtigen Wein und haben Weine verschiedener Tanks und Fässer kombiniert. Sogar ein wenig Barrique und spät gelesene, überreife Trauben sind im Spiel. Unsere sehr erfolgreichen Grauburgunder der letzten drei Jahre standen Pate. Mit 12,5%vol Alkohol ist er zunächst leichter, aber mitnichten leicht, sehr angenehm. An Frucht herrscht Melone vor, ausgestattet mit feinster Fruchtsüße.

2021 Grauburgunder trocken – vom Muschelkalk – 10 €
Der Wein stammt von ausgeprägten Kalklagen, von den wir wissen, sehr gut für Burgunder. Lange im Tank gerundet, jetzt im Dezember 2022 gefüllt. Obwohl fast gleich im Alkohol, so doch deutlich mehr Volumen und Schmelz, dazu feine Würze … und der Wein wird ja noch besser.

2020 Rotweincuvée trocken – vom Muschelkalk – 10 €
Merlot & Spätburgunder
Das Cuvée ist fertig, diesmal mit anderer Traubenkombination als bisher:  Hier trifft nun Pfälzer Spätburgunder auf Merlot, der sich auch hier in der Pfalz heimisch wird. Der Wein verbrauchte nun fast zwei Jahre im Holz und Tank, wurde gerade im Dezember 2022 gefüllt. Farbe, Gerbstoff, Fülle und dunkle Frucht des Merlot gehen eine Verbindung mit feinem Spätburgunder ein. Wahrscheinlich unser bester Rotwein!

2020 Riesling trocken – vom Schiefer – 10 € 
Der Wein ist ein Cuvée zweier -für die Pfalz rarer- Schieferlagen, zum einem von älteren Rebstöcken aus dem Modenbachtal („Altenforst“), zu anderen von jüngeren Reben aus der Top-Lage „Schäwer“. Mineralik und feine Frucht zeichnen den Wein aus; lebendig, mit gepufferter Riesling-Säure, fein mit ausgewogenem Fruchtkörper. Stunden vorher geöffnet, gewinnt der Wein, was zeigt, dass der Wein seinen geschmacklichen Höhepunkt noch nicht ganz erreicht hat. Doch schon jetzt zeigt sich der Wein – besonders für einen Wein vom Schiefer – sehr rund. Super gelungen!