Unsere Gärten

Kräuter- und NaschgartenGarten im Juni

Unserem eigentlichen Anwesen gegenüber, auf der anderen Straßenseite, liegt ein 900 m2 großen Grundstück. Zunächst sind hier unsere Parkplätze (feiner Kies aus Kalkstein, mit Einfassungen aus Buntsandstein).

Dahinter befindet sich unser eigentlicher Garten, umfriedet mit einer hohen Hain-Buchenhecke. Durch ein schmuckes, schmiedeeisernes Törchen betritt man unseren aufwändig gestalteter Kräuter- und Naschgarten für unsere Küche und unsere Gäste zum selbstbedienen. Der Garten ist nach Süden gerichtet und verfügt über 12 Hochbeeten aus Rohstahl. Sie sind bepflanzt mit Stauden, 1000 Blumenzwiebeln, verschiedenste Kräutern, Früchtesträuchern und ein wenig Gemüse.
Hinter den Hochbeeten pflanzten wir einen Apfelbaum. Dazu stellten wir eine lebendig bunte Gartengartitur. Unsere Gäste sind eingeladen zum ungestörten Plaudern, Lesen, Schlemmen.

Übrigens: Seit 2014 sind wir bei den „Offene Gärten Elsass und Pfalz“ dabei.

Impressionen aus unserem Kräuter- und Naschgarten:

Unsere Anlage verfügt über einen zweiten Garten, 2017 grundsätzlich umgestaltet:

Garten hinter dem Haus

alter Birnenbaum hinterm HausDieser alte Garten liegt hinter dem eigentlichen Anwesen, nach Norden ausgerichtet. Aktuell ist es ein Rasen-grundstück mit je einen alten  Walnuss- und Birnen- baum und einem neugepfalzten Quittenbaum. Markant ist das Holzregal aus rostendem Stahl. Ausgestattet haben wir den Garten mit Liegen und zwei metallener Ess- tischgarnituren zum Sitzen, Trinken, Speisen. Diser Garten ist besonders im Hochsommer sehr beliebt, dann wenn der Hof zu sehr aufgeheizt ist.

Hier einige Impressionen von er Umgestaltung von September/Oktober 2017:

zurück